Wir gratulieren

Wir gratulieren unserem Mitarbeiter Florian Hostadt zur Erlangung der vom Gesundheitsamt erteilten Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Heilpraktiker für Physiotherapie.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

Für unsere Patienten heißt das, dass Sie ohne Umweg direkt zur physiotherapeutischen Behandlung zu uns kommen können.

News im Oktober

In der U-Bahn sitzt eine Frau und wischt großzügig über das Glas Ihres Telefons, Augenkontakt nicht möglich, Ohrstöpsel in den Ohren, dafür redet Sie die ganze Zeit ins Nichts. Erster Gedanke: ausgewachsene Kommunikationsstörung. bis auf einmal deutlich wird, dass sie blind ist. Mit einem enormen Tempo gibt sie dem Telefon Sprachbefehle, lässt sich E-Mails und Texte vorlesen, wischt Befehle hin und her, so schnell, dass man gar nicht folgen kann (geschweige denn sehen...). Man kann vom iPhone halten was man will, für Blinde und Sehbehinderte ist die Einführung des Telefons nichts geringeres als eine Revolution gewesen. Die Kamera erkennt Geldscheine oder feine Farbunterschiede für Waschmaschine, es hilft Geschäfte zu finden, kennt die Speisekarte und liest sie vor, lotst in fremder Umgebung sicher zum Ziel liest SMS und Text vor oder erkennt Gegenstände nachdem sie fotografiert worden sind. Notiz an selbst: Nur weil jemand wild rumwischt, die Ohren verstopft hat und scheinbar mit sich selbst redet, ist das kein Grund nicht fasziniert zu sein.

Quellle: Frieder Bother

kurzer Lauf - langes Leben

Die letzten Urlauber sind noch dort, wo es schöner ist, und die meisten sind schon wieder hier. Nur langsam und eher widerwillig arrangiert man sich mit dem Alltag, der Sommermoment soll noch ein bischen länger dauern. Der Sand rieselt aus den Klamotten und zwischen den Zehen kitzelt er. So hält er die Erinnerung an Nordsee, Mittelmeer oder Atlantik wach.
Im Urlaub darf man fünfe auch mal gerade sein lassen, zum Beispiel das essen, was einem schmeckt. Wieder zu Hause bestraft einen dann erbarmungslos die Waage, die Pfunde müssen wieder weg. Neben schmaler Kost hilft auch Bewegung, das ist nichts Neues. Wie aber überwindet man den inneren Schweinehund? Gute Ratschläge und schlaue Meinungen gibt es zuhauf, die Hürde die Laufschuhe zu schnüren, ist trotzdem meist sehr hoch. Eine Studie aus den USA macht nun allen Zögernden Mut: Bereits fünf Minuten täglich Laufen, machen einen signifikanten Unterschied. Die kardiovaskuläre Mortalität wurde um mehr als 50% gesenkt. Selbst, wer nur zwei mal in der Woche laufen geht, erzielt einen lebensverlängernden Effekt. Nicht nur, dass man beim Treppensteigen mehr Luft hat und den Kopf frei bekommt, egal wie wenig, ist gesund.
Also - los geht`s!

Quelle: Frieder Bother

Auf ein neues, erfolgreiches Jahr!

Können Sie sich noch daran erinnern, was Sie sich für dieses Jahr vorgenommen haben? Macht nichts, wir können es Ihnen sagen: Mehr Sport treiben, mehr auf gesunde Ernährung achten mehr Zeit für wichtige Dinge wie Freunde und Familie aufbringen und sich dafür weniger von der Unbill des Alltags lenken lassen. Bisher hatten Sie aber noch keine Gelegenheit der Umsetzung (ist ja nicht mal zwei Wochen her). Wir haben uns für das neue Jahr auch viel vorgenommen. Und natürlich hoffen wir, dass Sie mit unserer Arbeit und unserem Angebot zufrieden sein werden - dafür machen wir es ja nur!
Also: Auf ein neues, erfolgreiches Jahr!
Ihr Praxisteam

Quelle: Frieder Bother

Pilates jetzt als Dauerbrenner

Sie können jetzt dauerhaft mit Pilates Ihre Körperhaltung stärken und gleichzeitig vom Alltag abspannen.

Pilates nicht nur als Kursprogramm, sondern als fortlaufendes Programm!

Frühlings-Fit

Nutzen Sie den Frühling für die körperliche Fitness. Unsere neuen Präventionskurse starten im April. Nähere Informationen erhalten Sie an unserer Rezeption.

Nordic Walking zur Unterstützung bei Diabetes Erkrankungen

Wissenschaftliche Studien belegen: Nordic Walking wirkt sich positiv auf den Verlauf von Diabetes Erkrankungen aus. Probieren Sie es aus. Am 3. März startet ein neuer Kurs für Anfänger.
Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter (0234) 72201.

Ein frohes neues Jahr!

Wir wünschen allen Patienten und Patientinnen, Kunden, Partnern und Freunden ein spannendes, erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr!

Patienteninformationen über Krankheiten und Krankenhäuser

Patienten und Verbraucher können sich ab sofort unter www.weisse-liste.de über den neuesten Stand des medizinischen Wissens informieren. Das
Internetportal der Bertelsmann Stiftung und der Dachverbände der größten Patienten- und Verbraucherorganisationen veröffentlicht dazu die unabhängigen und geprüften Gesundheitsinformationen des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG). Die Weisse Liste ermöglicht seit Juni 2008 eine leicht verständliche und nutzerfreundliche Suche nach dem passenden Krankenhaus. Durch die Kooperation mit dem IQWiG finden Internetnutzer in dem Portal von nun an außerdem zu mehr als 500 Themen allgemeinverständliche Informationen über Erkrankungen, Behandlungen und Untersuchungen.

Evangelisches Familienzentrum wird neuer Kooperationspartner

Wir freuen uns über die feste Kooperationsvereinbarung mit dem Evangelischen Familienzentrum Pastor Viertmann KiTa

Gemeinsam wollen wir den die Kinder in Ihrer kindlichen Entwicklung fördern. Die Zusammenarbeit umfasst den Themenbereich „Bewegung lernen - Lernen durch Bewegung“. Folgende Programme werden den Kindern und Eltern der Kindertagesstätte angeboten:

Präventionskurse unter physiotherapeutischer Anleitung

Elternveranstaltungen: Informationen und Beratung zur motorischen und kognitiven Entwicklung eines Kindes aus physiotherapeutischer Sicht

Kinderrückenschule

offene Elternsprechstunde: Individuelle Elternberatung zu physiotherapeutischen Fragestellungen

Reiki und Klang

Lassen Sie sich einstimmen auf die wunderbare Entspannung einer KLANGMASSAGE und auf die Kraft des REIKI.

In der Klang-Entspannung lösen sich die im Alltagsstress angesammelten Sorgen, Unsicherheiten und Blockaden. Dieses Loslassen ist eine gute Basis für die Neubelebung und Stärkung der Selbstheilungskräfte. Der Klangmassage liegen uralte Erkenntnisse über die Wirkung von Klängen zu Grunde, die schon vor über 5000 Jahren in der indischen Heilkunst Anwendung fanden. In der östlichen Vorstellung ist der Mensch aus Klang entstanden, ist also Klang. Ist der Mensch mit sich und seiner Umwelt im Ein-Klang, dann ist er auch in der Lage, sein Leben frei und kreativ zu gestalten.

Reiki ist ein Prozess, der Sie dabei unterstützt, sich selbst zu helfen.

Rei steht für: Geist , Seele, heilig, Geheimnis, unsichtbarer Geist .
Ki steht für: Energie, Herz, Natur, Talent, Atmosphäre und Gefühl.

Sehr frei übersetzt kann man Reiki als "die Energie des Lebens" interpretieren. Also als die Kraft , die alles Leben hervorbringt.
Übertragen wird Reiki in der Regel durch das Auf legen der Hände.

Beckenbodentherapie

Wir haben im Bereich der Gynäkologie, Urologie und Protologie unsere Kompetenz durch die Fortbildung unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zum Thema Beckenboden für Sie erweitert. Die Fortbildung bei der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologie, Geburtshilfe, Urologie und Protoklogie des ZVK eV. (Bundesverband für Physiotherapeuten) befasst sich mit der physiotherapeutischen Behandlung des Beckenbodens.

In der Beckenbodentherapie werden folgende
Krankheitsbilder behandelt:
- Speicher- und Entleerungsstörungen von Blase und Enddarm
- Senkungsbeschwerden
- Funktionsstörungen (neurogen und psychosomatisch) von Blase und Darm
- Schmerzen im Becken und Rücken
- Behandlung von Blase, Darm und Prostata nach Operationen
- orthopädische Krankheitsbilder

Es steht Ihnen ab sofort als Behandler Frau Brigitte Döring und Herr Klaus Voß zur Verfügung.

Beckenbodentherapie

Die neuen Kurse starten!

Die neuen Präventionskurse fangen wieder an:
Beckenbodentraining
Donnerstag, 04. Februar 2009 von 15.20 bis 16.20 Uhr
in der Augusta Akademie Linden

gesunder Rücken
Donnerstag, 04. Februar 2009 von 18.00 bis 19.00 Uhr
in der Praxis

Die Kursgebühr beträgt 89,00 Euro und wird mit 80% von den gesetzlichen Krankenkassen finanziell bezuschusst.

Helfen Sie uns mit ...

Anstelle von Geschenken unterstützen wir in diesem Jahr das
Hospiz St. Hildegard in Bochum
mit einer Geldspende.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie sich anschließen mit einer Spende jeder Höhe unter dem Stichwort "Krankengymnastik Voß"
auf das Konto 1 201 540, BLZ 430 500 01 Sparkasse Bochum.

Wir bedanken uns auch im Namen des Hospiz St. Hildegard recht herzlich!

Tag der Bewegung - Nordic Walking und Grillspaß

Am Samstag, den 30. August 2008 beginnt ab 10 Uhr unser Tag der Bewegung.

Herzliche Einladung an alle (Nordic) Walking Fans und solche, die es noch werden wollen!!!

10.00 bis 10.30 Einführung ins Nordic Walking
11.00 bis 12.30 Walking durch Wiemelhausen und Umgebung
ab 13.00 Grillimbiss auf dem Praxisgelände

Für alle Teilnehmer entsteht ein Kostenbeitrag in Höhe von 3 Euro. Für alle Mitglieder im Gesundheitssport der Krankengymnastik Klaus Voß ist die Teilnahme kostenlos.
- Um Anmeldung wird gebeten -

Umgang mit pflegebedürftigen Angehörigen

Am Donnerstag, den 17. Januar beginnt um 18.00 Uhr eine neue Kursreihe "Umgang mit pflegebedürftigen Angehörigen".

Erhalten Sie von erfahrenen Physiotherapeuten praktische Unterstützung und Anleitung im Handling von bettlägerigen, pflegebedürftigen Angehörigen. Lernen Sie rückenschonende Verhaltensmuster in die tägliche Pflegearbeit zu integrieren, gerade wenn der Pflegedienst nicht anwesend ist.

Sie erfahren von uns:
- wie belastende Tätigkeiten schonend ausgeführt werden können.
- welche Pflegehilfsmittel unterstützend eingesetzt werden können.
- wie Sie Ihre persönliche Umgebung, wie Wohnzimmer, Badezimmer oder Krankenzimmer räumlich optimal gestalten können.
- wie die Erhaltung der Mobilität angeregt werden kann.
weitere Informationen

Entdecken Sie mit uns Pilates!

Am Mittwoch, den 16. Januar beginnt um 18.00 Uhr ein neuer Pilates Anfängerkurs.
Pilates ist das sanfte und effektive Ganzkörpertraining für mehr Wohlbefinden, Energie, Kraft, Flexibilität und einer starken Körpermitte.
Fühle die harmonische Balance zwischen Körper, Geist und Seele und erlebe ein völlig neues Körpergefühl durch Pilates.
Die Kosten für den Kurs werden von den gesetzlichen Krankenkassen bis zu 80% übernommen.

Wir sind Notinsel für Kinder

Unsere Praxis ist ab sofort eine "Notinsel" für Kinder. Wir beteiligen uns an der gleichnamigen Aktion der Stiftung Hänsel + Gretel, die unter dem Motto "Wo wir sind, bist Du sicher!" steht. Kinder brauchen einen besonderen Schutz, da sie Gefahrensituationen nicht so klar erkennen können wie die Großen. Die Notinsel ist ein Netzwerk von Geschäften und Läden, in der Kinder bei Gefahr sofort Zuflucht finden und Anlaufpunkt in Fällen von körperlicher Gewalt, bei Gewalt von großen und kleinen Kindern, bei ausländerfeindlich motivierter Gewalt und bei Diskriminierung von Schwächeren. Weitere Informationen finden Sie unter www.notinsel.de. Wir haben uns dieser Initiative angeschlossen und das Notinsel-Zeichen an unserer Eingangstür signalisiert Kindern, dass Sie Zuflucht suchen können. Unsere Mitarbeiter sorgen für eine erste Betreuung der Kinder und stellen Kontakt zu Hilfe gebenden Einrichtungen her. Weitere Informationen erhalten Sie unter (0234) 72210.

Förderverein für Kinder in Bedrängnis e.V.

Die Betroffenheit der Bevölkerung nach bekannt werden neuer Fälle von Kindesmissbrauch ist groß und nimmt aber in Zeiten nachlassender Medienpräsenz scheinbar wieder ab. Deshalb muss Aufklärung nicht nur in Kindergärten und Schulen sondern auch auf die gesamte Öffentlichkeit ausgedehnt werden. Wirksame Prävention und Behandlung von Missbrauchsfolgen können nur geleistet werden, wenn fundierte Erkenntnisse über Ursache und Ausmaß bei allen - die in der Erziehungsverantwortung stehen - vorliegen. Mehr Informationen zur Arbeit und den Zielen finden Sie auf der Webseite des Fördervereins.
link